sipgate team Hilfe

AVM FRITZ!Box: Betrieb hinter einem Router

Wenn Sie die FRITZ!Box hinter einem Router betreiben, und diese sich registriert, Sie aber nicht angerufen werden können, stellen Sie bitte unter 'Einstellungen' -> 'Telefonie' -> 'Internettelefonie' -> Reiter "Erweiterte Einstellungen" für die Option "Portweiterleitungen des Internetrouters aktiv halten für" einen Wert von 30 Sekunden ein.

Sollte dieser Tipp keine Verbesserung bringen, empfehlen wir Ihnen im vorgeschalteten Router für die von der FRITZ!Box verwendeten Ports Portweiterleitungsregeln einzurichten. Loggen Sie sich dazu wie im Routerhandbuch beschrieben ein und richten Sie die Portweiterleitung für folgende Ports ein:

  • 5060 (UDP)
  • 7078-7085 (UDP)
  • in der Fritz Box: das sipgate Profil bearbeiten und "anderer Anbieter" auswählen
    • registrar: sipgate.de
    • proxy:sipgate.de
    • stun: frei lassen
    • Einstellungen speichern
    • Anrufe testen, ob Audio nu beidseitig möglich ist
    • Hinweis: in manchen automatischen Fritz Box Updates wird der Stun Server gesetzt, das sipgate Profil ggf. nach einem Update wieder anpassen

Falls das Handbuch des Routers keinen genauen Aufschluss über die Einrichtung von Portweiterleitungen geben, kontaktieren Sie bitte den Support des Routerherstellers.

Haben Sie Fragen? Anfrage einreichen