sipgate team Hilfe

IP- und Port-Bereiche von sipgate

Aktuell werden für die Audioübertragung (RTP) nachfolgende IPv4-Ranges bei sipgate verwendet:

  • 217.10.64.0/20
    (217.10.64.0 bis 217.10.79.255)
  • 217.116.112.0/20
    (217.116.112.0 bis 217.116.127.255)
  • 212.9.32.0/19
    (212.9.32.0 bis 212.9.63.255)

Bei Nutzung von IPv6 ist es nur das Netz:

  • 2001:ab7::/64
    (2001:ab7:0:0:0:0:0:0 bis 2001:ab7:0:0:ffff:ffff:ffff:ffff)

Dabei verwenden unsere Systeme immer Ports aus dem Bereich 15000-30000.

Audiodaten werden von mehreren Systemen innerhalb der drei oben genannten Netze verarbeitet. Das Transportprotokoll ist immer UDP (nicht TCP).


Für die Gesprächssignalisierung (SIP) werden ausschließlich folgende IPs verwendet:

  • sipgate.de (basic): 217.10.79.9
  • sipgate.de (team): 217.10.68.147
  • sipgate.de (trunking): 217.10.68.150
  • sipgate.co.uk: 217.10.79.23 und 217.10.68.149

Der Signalisierungs-Port dieser Server ist immer 5060 (UDP).

Web-Clients (GSuite-/CRM-Telefone) signalisieren Gespräche über tls01.sipgate.de:

  • 217.10.77.249 auf Port 443 (TCP)

Bitte beachten Sie, dass wir uns vorbehalten, neue Gateways unter neuen IP-Adressbereichen in Betrieb zu nehmen und alte ggf. abzuschalten. In einer dynamischen Umgebung wie der Unsrigen ist so etwas im Allgemeinen unumgänglich.

Aus Sicherheitsgründen empfehlen wir darüberhinaus:

  • SSH Zugriffsoptionen zur Anlage absichern.
  • Standard Passwörter für den Webzugriff zur Anlage ändern.
  • Sonderrufnummern und Auslandsrufnummern sperren, welche man voraussichtlich nie anrufen wird.

Je VoIP Anlage bieten die Hersteller eigene Sicherheitshinweise an, welche zusätzlich berücksichtigt werden sollten.

Haben Sie Fragen? Anfrage einreichen