sipgate team Hilfe

Verifizierung Ihres Standortes

So läuft die Verifizierung ab
 
Bevor Sie gebuchte Rufnummern nutzen können, müssen Sie zunächst die Adresse Ihres Standortes verifizieren. Sobald Sie Ihren Standort angelegt haben, erhalten Sie deshalb von uns einen Brief mit einem Startcode. Diesen geben Sie ganz einfach auf unserer Webseite ein. Ihr Standort ist dann sofort verifiziert und Sie können Ortsrufnummern buchen. Den Brief erhalten Sie in der Regel ein bis zwei Tage nachdem Sie einen Standort angelegt haben.
 
Warum Ihre Adresse verifiziert werden muss
Wir sind dazu verpflichtet (Bundesnetzagentur), unseren Kunden nur Rufnummern aus ihrem Wohnort bzw. Firmensitz zuzuweisen. Deshalb müssen wir die Angaben zur Adresse auf Richtigkeit überprüfen.
 
Zudem ist die Verifizierung notwendig, damit der Notruf ordnungsgemäß genutzt werden kann. Im Detail:
 
Notruf
 
Die in Ihrem Account hinterlegten Adressen werden der Leitstelle übermittelt. Überprüfen Sie daher regelmäßig, ob Ihre Angaben korrekt und aktuell sind.

Wichtig: Nur wenn der angegebene Name und die Adresse zum Zeitpunkt des Absetzens eines Notrufes korrekt sind, kann eine einwandfreie Notruf-Funktionalität, insbesondere die Erreichbarkeit der nächstgelegenen Feuerwehr- oder Polizeidienststelle, gewährleistet werden.
  • Entspricht der Ort von dem Sie einen Notruf absetzen wollen nicht der hinterlegten Adresse, ist eine Notrufversorgung gar nicht oder nur dann möglich, wenn Sie der Notrufzentrale Ihren Standort und Ihren Namen mitteilen können. So genannte "Röchelrufe" sind NICHT möglich.
  • Bitte beachten Sie, dass bei diesen Nummern keine Vorwahl mitgewählt werden darf. Es dürfen also auch keine Dialplans zur automatischen Vorwahlerweiterung (wie es z.B. bei der Fritzbox möglich ist) aktiv sein.
Achtung: Testanrufe bei Polizei und Feuerwehr stören den geregelten Betrieb des Notrufs und sind ausdrücklich untersagt! Schäden durch eine unsachgemäße oder missbräuchliche Nutzung der Notruf-Funktion werden nicht ersetzt. Sollten sipgate Schäden durch den Missbrauch der Notruf-Funktion entstehen, werden diese dem Kunden in Rechnung gestellt.
Haben Sie Fragen? Anfrage einreichen