sipgate team Hilfe

Speicherung der Daten aus der Ereignisliste

Aus rechtlichen Gründen müssen Sie die Speicherung Ihrer Daten aus der Ereignisliste für einen längeren Zeitraum als 30 Tage selbst aktivieren. Der Grund für diesen Prozess ist, dass wir Ihre Daten nur länger speichern dürfen, wenn Sie uns ausdrücklich damit beauftragen. Das geht ganz einfach in Ihrem Account unter Kontoeinstellungen.

Dort haben Sie dann folgende Optionen:

  • Speicherung Ihrer Daten für die Dauer der Vertragslaufzeit
    Ihre Daten werden so lange gespeichert, bis Sie Ihren sipgate team Vertrag kündigen. Anschließend werden alle Daten gelöscht.

  • Speicherung Ihrer Daten für 1 Monat
    Die Daten werden für jeweils 1 Monat gespeichert und anschließend gelöscht.

  • Nie speichern
    Die Daten der Ereignisliste werden überhaupt nicht gespeichert. Wichtig: Wenn Sie zuvor Daten gespeichert haben und anschließend diese Option wählen, werden auch vorangegangene Daten unwiederbringlich gelöscht.

Sie können die gewählte Einstellung jederzeit ändern.

Um welche Daten handelt es sich?

Bei der Speicherung der Daten handelt es sich um sämtliche Anrufe, SMS, Faxe und Voicemails (inklusive Abschriften), die in Ihrer Ereignisliste angezeigt werden.

Wenn Sie die Speicherung der Daten aktivieren, dann schließen Sie einen – selbstverständlich kostenlosen – Vertrag, für den Sie beim Aktivieren eine Leistungsbeschreibung akzeptieren müssen. Der Vertrag endet automatisch nachdem der gewählte Zeitraum (Vertragsende oder 1 Monat) abgelaufen ist.

 

Haben Sie Fragen? Anfrage einreichen